Carl Hochstöger Medienpreis 2004
 

Ausschreibung | Download als PDF

Es ist heute gesundheitspolitisch unumstritten, dass Gesundheitsvorsorge nicht nur für jeden einzelnen Bürger von höchster Priorität ist, sondern auch einen wichtigen Beitrag zur Finanzierung des Gesundheitswesens leistet.

Die Berichterstattung der Medien spielt eine besonders wichtige Rolle bei der Information der Öffentlichkeit über Gesundheitsvorsorge und der Motivation des einzelnen Bürgers.

Der Carl Hochstöger Medienpreis soll besonders qualifizierte Berichterstattung und außergewöhnliche journalistische Leistungen zu diesem Themenkomplex würdigen.

  1. Der Carl Hochstöger Medienpreis wird jährlich für medizinjournalistische Arbeiten ausgeschrieben, die in einer der folgenden Kategorien in Österreich veröffentlicht wurden:

    · Print-Medien
    · Nachrichtenagenturen
    · Rundfunk
    · Fernsehen

  2. Bewerbungen/Vorschläge können erfolgen:

    · Durch den Autor/die Autorin
    · Durch die für die Veröffentlichung verantwortliche Redaktion
    · Durch den Vorstand der Carl Hochstöger Gedächtnisstiftung

  3. Die eingereichten Arbeiten sollen sich durch aktuelle Thematik, sachliche Richtigkeit und Verwendung unterschiedlicher Darstellungsmittel auszeichnen. Die sorgfältig recherierten Beiträge müssen sich allgemeinverständlich und objektiv, oder auch kritisch mit dem Thema Gesundheitsvorsorge allgemein oder Teilbereichen prophylaktischer Maßnahmen und Angeboten auseinandersetzen.

  4. Die Arbeiten sind für das Jahr 2004 bis zum 31. Jänner 2005 bei der

    Carl Hochstöger Gedächtnisstiftung
    Malser Straße 18
    6500 Landeck

    einzureichen. Berücksichtigt werden deutschsprachige Arbeiten, die im Ausschreibungsjahr vom 1. Jänner bis 31. Dezember in Österreich publiziert wurden. Die Publikationen sollen für die Öffentlichkeit bestimmt sein und einen angemessenen Umfang haben:

    · Print-Medien: mindestens 150 Zeilen
    · Rundfunk bis ca. 30 Minuten
    · Fernsehen bis ca. 30 Minuten

  5. Pro Autor/Autorin kann nur ein Beitrag eingereicht werden. Werden mehrere Beiträge vorgelegt, kann die Bewerbung insgesamt nicht berücksichtigt werden. Bei Serien muss der Autor/die Autorin eine Folge der Serie auswählen. Komplett eingereichte Serien werden nicht berücksichtigt. Vorzulegen sind:

    · Für Print-Medien zwei Abdruckbelege im Original
    · Für Rundfunksendungen eine CD
    · Für Fernsehsendungen eine CD
    ·

  6. Die Bewerbung muss enthalten:

    · Name/Anschrift, Telefon, E-Mail
    · Angestellt bei ... / Freie Mitarbeit bei...
    · Geburtsdatum/Ort
    · Kurze Vita zur Person
    · Titel/Datum der Veröffentlichung
    · Angaben zum Publikationsorgan (Zeitung, Zeitschrift, Sender)
    ·

  7. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und kann geteilt werden.

  8. Die eingereichten Arbeiten werden von einer Fachjury beurteilt. Die Gewinner werden schriftlich verständigt und zu einer öffentlichen Preisverleihung eingeladen.
    Das Urteil der Jury ist endgültig.

  9. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Carl Hochstöger Gedächtnisstiftung - +43 664 47 48 337 - info@gedaechtnisstiftung.at by IHC