GESUNDHEITSVORSORGE

 

Im Laufe seines Lebens nicht ernsthaft krank zu werden, ist wohl das Ziel aller Menschen. In den letzten Jahren konnten wissenschaftliche Forschungsergebnisse immer deutlicher machen, mit wie vielen Dingen des täglichen Lebens wir konfrontiert sind, die letztlich dazu beitragen, dass unser Organismus im Laufe der Jahre geschädigt und krank wird. In erster Linie sind es die Auswirkungen unserer Wohlstandsgesellschaft, die oftmals unbemerkt an der Gesundheit „nagen“. Stress, Umweltbelastungen, eine Ernährung, die sich ausschließlich am Gaumen und nicht an der Zweckmäßigkeit orientiert, reichlicher Gebrauch der Genussgifte Alkohol und Nikotin etc., etc. Diese Liste lässt sich beliebig verlängern. Dazu kommen eine ganze Reihe von völlig neuen oder erst jüngst entdeckten Krankheitserregern, die laufend neue Gefahren für den Menschen heraufbeschwören. Dadurch besonders bedroht sind wir dann, wenn unser Organismus nicht mehr hundertprozentig intakt ist.

Das Ziel eines funktionierenden Gesundheitssystems ist es daher, Konzepte zu entwickeln, die es dem Einzelnen ermöglichen, solange wie möglich gesund zu bleiben und Erkrankungen möglichst frühzeitig zu erkennen. Der Schlüssel dazu : aktive Gesundheitsvorsorge.

Gesundheitsvorsorge ist kein abstarktes Thema von Gesundheitspolitikern. Gesundheitsvorsorge geht jeden einzelnen an. Eine zielführende Gesundheitsvorsorge beginnt im Kopf. Das bedeutet: nur wenn der einzelne für sich selbst erkannt hat, dass es für ihn persönlich nötig ist, Massnahmen zur eigenen Gesunderhaltung zu treffen, werden die von der Wissenschaft entwickelten Konzepte auch umgesetzt werden. Daher müssen wir erst Zusammenhänge zwischen Lebensweise und ihren Auswirkungen auf den Organismus lernen, um verstehen zu können, warum beispielsweise eine zu fette Ernährung zu Bluthochdruck oder zu Herzinfarkt führen kann.

Die Carl Hochstöger Gedächtnisstiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, dazu einen Beitrag zu leisten.

Carl Hochstöger Gedächtnisstiftung - +43 664 47 48 337 - info@gedaechtnisstiftung.at by IHC